Wir über uns

 

CDia arbeitet mit dem Kodak Professional HR 500 Plus Film Scanner. Die Digital ICE-Technologie erzeugt durch die Eliminierung von Filmdefekten wie Staub oder Kratzern Bilddateien, die die Qualität des Originals übertreffen. Die Kodak Image Science Technologie ermöglicht hoch aufgelöste TIFFs und JPEGs mit bis zu 128 MB.

Durch den Scene Balance Algorithm werden natürlichere Hauttöne erreicht. Der Kodak Image Sensor erzeugt eine verbesserte Blau-Empfindlichkeit.

 

CDia wurde 2004 von Dr. Milan Chlumsky gegründet. Er hat über 19 Jahre Erfahrung in der analogen und digitalen Bildbearbeitung, davon 18 als Leiter der Dia-Abteilung eines Großlabors.




     Häufige Fragen

 

 

Müssen Dias entwickelt und in Kunststoffrahmen gerahmt sein?

Ja. Wenn Sie Ihre Dias schicken, lassen Sie diese am besten in den Magazinen. Die Öffnungen sollten zum Verschicken mit Klebeband verschlossen werden. Für Papprahmen oder dickere Rahmen, die größer sind als 3 mm, wird ein Aufpreis von 20 Cent pro Stück berechnet.

 

Meine Dias haben einen Farbstich. Lässt sich das korrigieren?

Ja, im Rahmen der Vorlage.

 

Ist das Digitalisieren von Schwarzweiß-Vorlagen möglich?

Ja, von Dias und von Negativen bis zum Format 9x13.

 

Ist alles vom Kleinbild-Dia auf dem Scan zu sehen?

Objekte, die nah am Rand liegen, werden möglicherweise durch den Rahmen verdeckt. Deshalb sollten zum Beispiel Beschriftungen nicht direkt am Rand liegen.

 

Welchen Dateinamen erhalten die Bilder?

Die digitalen Bilder erhalten beim Scannen eine fortlaufende Nummer.

 

Welche Auflösung brauche ich?

Das hängt davon ab, wofür Sie die digitalen Daten verwenden wollen. Wenn das Foto professionell gedruckt werden soll, sind 4000 bis 6000 dpi erforderlich, je nachdem, in welcher Größe das Foto gedruckt wird. Mit 300 dpi lassen sich problemlos Bilder im Format 20 x 30 ausdrucken. Wenn es nur darum geht, die alten Dias auf einer CD zu archivieren und ggf. für private Zwecke im kleinen Format auszudrucken, reichen etwa 150 dpi.

 

 

Welche Auflösung wird benötigt?

Wenn Sie einen Ausdruck oder eine Laborkopie machen möchten, sollten
300 dpi pro Zoll, bezogen auf das gedruckte Bild, vorhanden sein. Das heißt
für ein Bild von 9 x 13 cm werden mindestens 1600x1100 Pixel benötigt.
 

 

Wie viele Bilder passen auf eine CD, wie viele auf eine DVD?

Das hängt von der Auflösung ab. Bei 300 dpi (3,6 MB pro Bild) zum Beispiel passen gut 390 Bilder als JPEG auf eine CD-ROM und cirka 1200 auf eine DVD+R. Bei 300 dpi-Scans (14,5, MB) passen cirka 100 Bilder als JPEG auf eine CD-ROM und 630 auf eine DVD+R.

 

Was passiert mit verschmutzten Vorlagen?

Kleinere Kratzer und Staubpartikel werden vom Scanner mit Infrarot ausgeblendet. Für die manuelle Reinigung von sehr staubigen Vorlagen berechnen wir pro Stück 50 Cent. Fettige oder klebrige Vorlagen würden den Scanner ruinieren und können daher leider nicht gescannt werden.

 

 

Was bedeuten  JPEG und TIFF?

JPG oder  JPEG ist der Grafikstandard der Joint Photographic Experts Group. JPEG wird sehr häufig im Amateurbereich verwendet und kann eine Bilddatei um bis zu 200:1 komprimieren, ohne dass im Bild nennenswerte Qualitätsverluste auftreten.
TIFF bedeutet Target Image File Format. Das TIFF-Format ist ein geräteunabhängiges Dateiformat für Rasterbilder, die Dateien haben normalerweise die Endung TIF. Es wird vor allem im professionellen DTP - Bereich verwendet.
Es bietet inzwischen unterschiedlichste Kompressionsverfahren an. Cdia liefert sowohl im unkomprimierten TIF-Format wie auch im JPEG.


Wie erhalte ich die fertig gescannten Vorlagen zurück?

Der Versand erfolgt per Postpaket, da die Sendung so bis EURO 500,00 versichert ist. Neukunden beliefer Cdia nur per Vorkasse oder Nachnahme.

 


 

 

Mehr Fragen?

Rufen Sie uns an: 06221-769271, faxen Sie uns unter 06221-769268 oder schicken Sie eine Mail an info@CDia.de.



Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Alle zur Verfügung gestellten Vorlagen werden ausschließlich für die im erteilten Auftrag definierte Digitalisierung verwendet. Eine Weitergabe der Vorlagen oder persönlicher Daten des Auftraggebers an Dritte wird ausgeschlossen.

2. Der Auftraggeber erklärt mit Erteilung des Auftrages, dass die Vorlagen
sein geistiges Eigentum ist und dieses mit keinen Rechten Dritter belastet ist.
Bei urheberrechtlichen Streitigkeiten, trägt der Auftraggeber die alleinige Verantwortung.

3. Erstellte CD-Archive sind von der Rückgabe ausgeschlossen, außer es liegt ein Produktionsfehler vor, den CDia zu verantworten hat.

4. Alle Vorlagen werden von CDia mit der größten Sorgfalt behandelt. Für Schäden an Vorlagen wird bis zur Höhe der Wiederbeschaffung des Rohmaterials gehaftet.

5.Die Lieferung an Neukunden erfolgt grundsätzlich gegen Vorkasse oder Nachnahme. Cdia liefert innerhalb Deutschlands und in alle EU-Mitgliedsstaaten. Rechnungen sind ohne Abzüge zu begleichen. Das Zahlungsziel ist auf der Rechnung ausgewiesen

6.Alle Reklamationen sind innerhalb von 5 Tagen nach Eingang der Lieferung beim Kunden mit der exakten Mängelbeschreibung anzumelden. Verspätet eingehende Reklamationen können nicht berücksichtigt werden.

7. Für Scanaufträge und deren Zusatzleistung gilt die Preisliste in der jeweils
gültigen Fassung.

8. Alle schriftlich und mündlichen ausgehandelten Konditionen haben grundsätzlich eine Gültigkeit von 10 Tagen.